In der Tabelle unten finden Sie die Kosten und Honorare für eine Therapie der Integralen Evolution. Bitte beachten Sie auch die Anmerkungen unter der Tabelle.

Honorarübersicht

Der Ersttermin kostet 150 Euro und dauert 60 Minuten. In diesem Termin besprechen wir Ihr Anliegen und auch das weitere Vorgehen in den Modulen.

Die Module werden mit folgenden Honorarsätzen berechnet.

Wenn Sie auf die Tabelle unten klicken, öffnet sich diese in einem separaten Fenster. Die Tabelle kann dann durch Klicken auf das mittlere Symbol (Pfeile) auf Vollbildmodus geschaltet werden.

Sollte der Patient neben den in den Modulen enthaltenen Terminen weitere Behandlungstermine benötigen, werden diese mit einem Stundensatz von 110 € abgerechnet. Es ist dabei unerheblich, ob die Zeit mit dem Patienten oder für die Vor- oder Nacharbeit verwendet wird.

Was Sie bekommen:

  • Das von mir geschaffene therapeutische System ist in seiner Kombination und seiner Theorie nach weltweit einzigartig. Sie vereint das Wissen um das Nerven-, Hormon- und Immunsystem mit den Regeln menschlicher Ontogenese, persönlicher und spiritueller Entwicklung.
  • Ich vereine in meiner Person die Expertise von 3 Therapeuten: ich bin Heilpraktikerin, (bald) ausgebildet nach der INPP Methode und Traumatherapeutin nach der CRM Methode
  • Die von mir geschaffene Methode zur natürlichen Regulation des Hormonsystems ist ebenfalls weltweit einzigartig (siehe dazu mein Buch: Wege aus der Hormonfalle)
  • Ich entwickle meine Methode ständig durch eigene Forschungen weiter. Auf diese verwende ich regelmäßig Zeit und reise auch in der Welt herum um mir Wissen anzueignen, welches meine Therapien bereichert.
  • Ich bin zur Zeit in Deutschland die einzige vom Walsh Institut für Epigenetik zertifizierte Therapeutin (Stand 01/2019)
  • Meine Therapien sind absolut individuell. Therapien “von der Stange” lehne ich ab und setze stattdessen auf “Design” und “Maßarbeit”. Diese Individualität lässt sich nur durch eine ausführliche Nacharbeit bewerkstelligen. Diese Nacharbeit beläuft sich jeweils auf 2-2,5 Stunden nach jedem Termin und Patienten. In dieser Zeit betreibe ich u.a. Recherche für den Patienten, arbeite therapeutische Pläne aus und schreibe sie anschließend. Hierin ist die anfallende Vorarbeit noch nicht einmal enthalten.
  • Meine Art homöopathische Pläne auszuarbeiten ist ebenfalls einzigartig und unterscheidet sich von der üblichen Repertorisation, indem ich Gesichtspunkte zur Arzneikrankheit, der menschlichen Ontogenese und Miasmatik in einem komplexen homöopathischen Plan kombiniere.

Terminierung

Alle Termine des Moduls werden vor Behandlungsbeginn festgelegt, können aber unter Wahrung der Stornierungsfrist verschoben werden (z.B. bei Krankheit oder Geschäftsreise).

Aus Sicht des Gesetzgebers muss ich jeden Patienten zwingend einmal persönlich sehen. Dafür ist der erste Termin des Modul I, also die Anamnese gedacht (z.B., wenn Sie von außerhalb kommen). Ausnahmen von dieser Regel gibt es keine.

Danach finden 60 Minuten Termine optional persönlich oder telefonisch/per Zoom statt. 30 Minuten Termine finden immer telefonisch statt.

Bitte beachten Sie, dass die Blutabnahme außerhalb des Ersttermins oder der Anamnese des Moduls I getrennt statt findet. Koordinieren Sie bitte diese Termine bei der Buchung der Module mit.

Abrechnung für Patienten mit Privatversicherung oder privater Zusatzversicherung

Alle Honorare sind unabhängig von der Erstattung privater Krankenkassen zu entrichten.

Gesetzliche Krankenkassen erstatten meine Honorare nicht.

Sollten Sie von mir eine Rechnung wünschen, die nach der Gebührenordnung für Heilpraktiker erstellt worden ist, rechne ich mit einer privaten Abrechnungsstelle ab (Dr. Pas Hammerl).

Auf diese Weise bekommen Sie besser die Kosten für Ihre Behandlung erstattet, da die Experten von Dr. Pas Hammerl sich diesbezüglich notfalls bei Ihrer Krankenkasse einsetzen.

Für diesen Service berechne ich 3% extra auf die sonst übliche Honorarsumme.

Die Erstanamnese kostet dann 154,50€ und die Module 1534,70€.

Sollten Sie sich für die Abrechnung über Dr. Pas Hammerl entscheiden, bekommen Sie Ihre Rechnungen in den Modulen jeweils nach den Terminen in Raten von 534€ und 2 x 500€.

Wollen Sie auch als privat versicherter Ihre Rechnung selber zahlen, bitte ich Sie ebenfalls nach Erhalt der Rechnung um eine Vorüberweisung der Summe ohne den Aufschlag von 3%.

Ratenzahlung

Das Honorar für jedes Modul ist nach dem ersten Termin in seiner Gesamtsumme fällig. Selbstzahler haben die Möglichkeit ihre Rechnung in Raten zu bezahlen. Auch in diesem Fall berechne ich 3% Aufschlag und rechne mit der Abrechnungsstelle Pas Hammerl ab.

Die Erstanamnese kostet dann 154,50€ und die Module 1534,7 €, wobei Sie mit der Abrechnungsstelle dann eine individuelle Ratenzahlung vereinbaren können. Dafür setzen Sie sich nach Erhalt der Rechnung mit dieser in Verbindung.

Stornierung/Verschiebung/Verfall

Module die einmal gebucht worden sind, können bis 48 Stunden vor Antritt des ersten Termins des Moduls insgesamt und vollständig storniert werden. Nach Antritt des ersten Termins können Sie das Modul nicht mehr stornieren, auch wenn Sie die dazu gehörigen Termine nicht wahrnehmen wollen. Der Anspruch auf das Honorar für das ganze Modul bleibt bestehen. Dies gilt auch für Stornierungen, die kurzfristig, also weniger als 48 Stunden vor Terminabtritt, erfolgen.

Termine in den einzelnen Modulen können bis 48 Stunden vor Antritt kostenfrei verschoben werden. Termine, die kurzfristig verschoben oder seitens des Patienten abgebrochen werden, ziehen ein Ausfallhonorar nach sich, siehe unten.

Termine mit mir, Frau von Keiser und zur Blutabnahme müssen einzeln und getrennt voneinander storniert werden.

Termine können nicht ewig verschoben werden sondern verfallen 4 Monate nach (dem ursprünglich vereinbarten) Beginn des Termins und können dann nicht mehr wahrgenommen werden.

Ausfallhonorar

Ein Ausfallhonorar in Höhe von 100% fällt an wenn:

  • Termine (Erstanamnese, innerhalb eines Moduls) nicht rechtzeitig storniert werden (48 Stunden vor Antritt des Termins). Dies gilt ungeachtet des Grundes der Absage (eigene Krankheit oder die von Familienangehörigen, Stau, Geschäftsreise)
  • Termine nicht angetreten oder seitens des Patienten abgebrochen werden.
  • Termine durch den Patienten nicht wahrgenommen haben, weil durch sein Verschulden die erforderliche Vorbereitung auf den Termine meinerseits nicht stattfinden konnte, z.B., weil Fragebögen nicht eingereicht wurden oder der Patient Proben nicht rechtzeitig für die Testung eingereicht hat, sodass Befunde zum Termin nicht rechtzeitig da sind. Es liegt in der Verantwortung des Patienten sicher zu stellen, dass Testergebnisse, die nicht über die Praxis laufen, rechtzeitig vorliegen.

Sollte ich einmal einen Termin kurzfristig absagen, doppelt buchen oder vergessen, bekommen Sie den Termin von mir geschenkt, bzw. Sie bekommen eine Gutschrift für einen extra Termin nach Beendigung Ihres aktuellen Moduls.

Ausfälle können immer mal passieren, auch unabsichtlich. Gleichzeitig ist mir der gegenseitige Respekt vor der Zeitplanung des anderen wichtig. Sie und ich halten sich für unser gemeinsames Gespräch Zeit frei. Ein Terminausfall ist somit in der Regel mit Kosten verbunden, für welche die jeweilige Partei, die den Ausfall zu verschulden hat die Verantwortung übernehmen sollte.

Lobortests

In meinen Honoraren sind die Kosten für Labortests nicht enthalten. Der Walsh Test kostet komplett ca. 150 Euro. Ein Teil dieses Tests läuft über ein Labor in den USA, ein anderer Teil in Deutschland. Ich arbeite mit den Speicheltests und der Stoffwechselanalyse (Haarmineralanalyse) des Hormonlabors Verisana (149,45 €). Die Abrechnung von Laborleistungen erfolgt grundsätzlich zwischen Labor und Patient direkt (Ausnahme die Teile des Walsh Tests, die in den USA gemacht werden, wobei diese Kosten zum Selbstkostenpreis an den Patienten weiter gegeben werden). Gerne stelle ich Ihnen jedoch ein Rezept über die Anweisung von Tests aus. Ob Ihre private Kranken(zusatz)versicherung diese Kosten übernimmt, ist äußerst unterschiedlich. Sie sollten sich jedoch auf die Möglichkeit einstellen, dass Ihre Kranken(zusatz)versicherung die Kosten der von mir angesetzten Tests nicht übernimmt. 

Für den Ersttermin müssen keinerlei Tests vorliegen. Testergebnisse sollten dann aber zum ersten Termin des Moduls vorliegen.

Die Blutabnahme für den Walsh Test kann für ortsansässige Patienten vor dem Modul geschehen. Für Patienten, die von außerhalb kommen, bietet sich die Blutabnahme vor dem ersten Termin des Moduls an. Für die Blutabnahme benötigen Sie eine halbe Stunde extra Zeit. Die Blutabnahme wird von meiner Kollegin HP Ulrike Hilpert in der Praxis vorgenommen.

Beachten Sie aber, dass wir die Blutabnahme für den Walsh Test nur während einer Woche im Monat (meistens die 2. Woche) durchführen können. Termine dafür finden Sie unten:

Feb 11-15 2019

Mär 11-15

Apr 8-12

Mai 6-10

Juni 10-14, dritte Woche wegen Feiertagen.

Juli 8-12

August 12-16

September 9-13

Oktober 7-11

November 4-8 (Ausnahme von der 2. Woche)

Dezember fällt aus

Der Patient muss nicht nüchtern sein. Beachten Sie auch, dass bestimmte Medikamente die Ergebnisse des Tests beeinflussen. Weitere Informationen dazu und zum Ablauf des Walsh Tests finden Sie hier.

Arzneimittel/Nahrungsergänzung

Weder die Kosten für homöopathische Arzneimittel noch für Nahrungsergänzung sind im Honorar enthalten.

Das für die Kostenübernahmen von Krankenkassen gesagte gilt für Nahrungsergänzungsmittel und Homöopathika entsprechend.

Rechnen Sie für einen Plan, der sich über 8 Wochen erstreckt, für Homöopathika mit Kosten zwischen 100 und 180 Euro.

Für Nahrungsergänzung sollten Sie ein Budget von monatlich 100-150 Euro einplanen.

Kein kostenloser Support zwischen Terminen/Zusatztermine

Sie haben nach jeder Verordnung meinerseits die Möglichkeit einmalig Fragen zum Behandlungsplan zu stellen. Diese richten Sie an meine Assistentin, Anika von Keiser.

Nach dem ersten Termin des Modul I geht Anika mit Ihnen während 30 Minuten Fragen zu Ihren Plänen telefonisch durch.

Nach diesem ersten Termin können Sie sich nach jedem weiteren Termin einmalig per E-Mail an Anika wenden. Bitte beachten Sie, dass Anika ausschließlich Fragen zu Ihren Plänen klärt und keine Ratschläge bezüglich Behandlungen gibt.

Sollte wieder Erwarten zwischen den anberaumten Terminen die Notwendigkeit einer Anpassung der Behandlung aufkommen, vereinbaren Sie bitte dafür einen gesonderten und kostenpflichtigen Termin, siehe auch Akuttermin.

Zusätzliche Termine werden mit einem Stundensatz von 110€ abgerechnet, wobei der Termin und die Nacharbeit einzeln mit diesem Stundensatz abgerechnet werden. Dieser Stundensatz gilt für telefonische oder persönliche Termine.

Akute Erkrankung zwischen Terminen

Bitte beachten Sie, dass wir keine Notfälle behandeln. Diese gehören laut Gesetzgeber in die Hände von Ärzten oder ins Krankenhaus. Akuterkrankungen sind, selbst wenn sie sehr unangenehm sein mögen, nicht zwangsläufig Notfälle. Notfälle definieren sich als akute Bedrohung von Gesundheit oder Leben, bzw., es muss absehbar sein, dass der Gesundheit erhebliche Schäden drohen könnten.

Sie haben die Möglichkeit akute Erkrankungen durch meine Kollegin HP Ulrike Hilpert behandeln zu lassen, die dann durch einen Einblick in Ihre Akte eine Anpassung Ihres homöopathischen Arzneimittelplanes vornehmen kann.

In diesen Akutterminen klärt HP Ulrike Hilpert in 15 Minuten telefonisch Ihre Symptomatik ab. Es erfolgt eine Nachbereitung von 45 Minuten. Der Akuttermin wird mit 110€ pauschal abgerechnet. Bei Privatpatienten und Zusatzversicherten kommen noch die 5% für die Abrechnungsstelle dazu.

In diesem Termin erfolgt keine anderweitige Befundung, Testauswertung oder Beratung.

Terminwünsche für einen Akuttermin Montag bis Freitag können bis 18 Uhr des vorherigen Tages angenommen werden. Akuttermine finden immer um 8 Uhr morgens statt. Auch auf Akuttermine müssen Sie unter Umständen ein paar Tage warten, da Ulrike Hilpert nur täglich einen Patienten für die Akutbehandlung in ihren Praxisalltag integrieren kann.

Behandlungsvertrag/AGB

Zum Zwecke der Einhaltung der Datenschutzgesetze bitte ich vor Antritt der Behandlung (Ersttermin) um die Unterzeichnung des Behandlungsvertrages. Schließlich sollte jedes Wort, was Sie mir im Rahmen der Therapie anvertrauen, von diesem geschützt sein. Um Ihnen vor Ihrem ersten Termin den “Papierkram” zu ersparen, bekommen Sie den Vertrag online übermittelt und können diesen auch rechtsverbindlich online unterschreiben.

Gleichzeitig schafft eine schriftliche Vereinbarung Klarheit in Bezug auf die Behandlungsbedingungen und verhindert so im Nachhinein unangenehme Überraschungen für beide Seiten. Die AGB, die Sie hier einsehen können, sind Teil des Behandlungsvertrages.

Hier geht es nun zur Terminvereinbarung.

Bildquelle: Graphicsfairy, public domain